Internationaler Drogenhandel

Schaut euch die obige Grafik an.

In Kürze:
In Afghanistan werden 95 % des weltweit konsumierten Heroins produziert. In Russland sind 2 – 2,5 Millionen Menschen im Alter von 18 – 39 Jahren abhängig. 90 % von diesen konsumieren afghanisches Heroin.

So kann man Völker auch bekämpfen und niederhalten.

Wer ist doch gleich die Ordnungsmacht in Afghanistan?
Wie heißt der Schattenstaat gleich wieder, der die Freiheit am Hindukusch verteidigt und dort dafür im Kriegseinsatz ist, dass Mädchenschulen gebaut werden können?

Wie war das gleich wieder in Vietnam, war da nicht was, von wegen Goldenes Dreieck und so.
Ja da war was, das Goldene Dreieck war der Hauptproduzent für Heroin. Bekannt ist, dass die CIA in diesen Drogenhandel verwickelt war und dieses Heroin auch in den westlichen Staaten verkauft wurde.
Nun sind die Amis in Afghanistan und siehe da, ein neuer Hauptproduzent ward geboren.

An afghanischem Heroin sterben derzeit jährlich 100.000 Menschen, 30.000 davon allein in Russland.

Dann gibt es da auch noch ein paar Handlanger in Parteien wie den Grünen und der SED-Nachfolgepartei, die fordern auch noch die Legalisierung dieser tödlichen und auch anderer Droge(n).
Aaaber für Rauchverbot in Gaststätten sind sie.

Wer glaubt die Geschichte wäre neu, der irrt. Die Geschichte ist so alt wie das Britische Empire, das doch in China Krieg führte, damit es dort Opium verdealen kann. Aus diesem Grund wurden der 1. und der 2. Opiumkrieg geführt.
Da waren sich die Lords und Ihre Majestät nicht zu fein dazu. Eine feine Gesellschaft eben. Seeräuber waren auch noch nie sonderlich zimperlich.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Gesellschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Internationaler Drogenhandel

  1. Pingback: Internationaler Drogenhandel | rundertischdgf

Kommentare sind geschlossen.