Der A…. geht ihnen auf Grundeis

Schlechte Nachrichten sind auch gute Nachrichten. Die EU-Bürokratie gibt 2 Millionen Euro aus, um Stimmung zu machen, positive Stimmung für die EUkratie und um im Vorfeld der Wahlen für eine positive EU-Stimmung zu sorgen.

Der Hintergrund, in vielen EU-Ländern werden EU-kritische Parteien gegründet oder bestehende schwenken auf EU-Kurs ein. Das kann den EUkraten nicht gefallen, was macht man in diesem Fall. Man gibt Steuergeld aus, heuert professionelle Schreiberhuren an und mischt sich unters Volk, sprich unterwandert Foren und Kommentarspalten.

Mittels „Überwachungsinstrumente“ sollen öffentliche Diskussionen im Internet überwacht und das Potential erkundet werden. Wie die Deutschen Mittelstandsnachrichten weiter melden, sollen besonders Länder beobachtet werden, die für ihren Eurosekptizismus (schon wieder ein …ismus)bekannt sind oder dieser zugenommen habe.

Diese Schreiberhuren sollen in Kommentarspalten und Foren sofort eingreifen, sollten sich Anti-EU-Stimmungen aufbauen, auch EU-Beamten werden für diese Arbeiten eingesetzt. Deren Training soll bereits im März beginnen. Frisch ans Werk, ihr könnt wühlen, zersetzen und propagieren, wie ihr wollt und soviel ihr wollt, es wird euch und euren Hintermännern nichts helfen. Der Untergang zeichnet sich deutlich ab, er zeichnet sich auch durch solche Maßnahmen ab. Euer Schiff ist leckgeschlagen, die Lenzpumpen schaffen es nicht mehr das Wasser abzupumpen, es hat bereits deutliche Schlagseite, nach links.
Irgendwie ist es fast schon belustigend, das internationale Groß- und Finanzkapital heuert ehemalige Maoisten, Sowjetkommunisten und anderes linke Zeugs an, um ihr Großreich zu festigen, in dem sie die Völker bis aufs Mark auszusaugen können.

Völker, hört die Signale!

Auf zum letzten Gefecht!

Die Goldene Internationale

erkämpft das freie Kapitalsverkehrsrecht

Meine gar nicht lieben Leute, ihr wollt die Wahrnehmung beeinflussen, wie wollt ihr die denn noch mehr beeinflussen, man kann sich doch vor lauter „Mehr-Europa-Gerede“ gar nicht mehr retten.
Ihr könnt von Europa reden soviel ihr wollt, wir wissen, ihr meint die EU, Europa, das Abendland, unsere Heimat, ist euch scheißegal, nein nicht egal, ihr wollt es zerstören. Ich sage euch:

Mehr Europa – weniger EU

Mit Europa habe ich kein Problem, das ganze Europa muss es sein, vom Atlantik bis zum Ural, mit der EU habe ich ein Problem und ein Großteil der Deutschen ebenfalls, wie auch die Volksgenossen anderer EU-Staaten.
Wenn dies nicht der Fall wäre, hättet ihr längst Volksabstimmungen zugelassen, nicht mehrfach abstimmen lassen, bis das Ergebnis gepasst hat usw..

Ihr seid am Ende und ihr wisst es auch.

Welche Hilfstruppen stehen euch noch zur Verfügung, sie schmelzen dahin wir der Schnee in der Sonne. Den Besitz der BRDeutschen haben euch, bzw. der Goldenen Internationale, unsere sog. Volksvertreter längst verpfändet, die anderen sind schon lange pleite, ihr wollt die Kuh noch melken, solange sie noch ein paar Tropfen Milch gibt und deswegen wollt ihr die Stimmung aufhellen. Noch ist ein bisschen Geld da, Grundbesitz und andere Vermögenswerte, privat, wie der öffentlichen Hand, die Goldene Internationale will dies alles und ihr seid ihre Erfüllungsgehilfen.

Da solltet ihr vielleicht einmal darüber nachdenken, nicht die Wahrnehmung zu beeinflussen, sondern direkt etwas für die Menschen zu tun, auch das beeinflusst die Wahrnehmung. Obwohl lasst das Nachdenken, überlasst es den Pferden, die haben größere Köpfe, wer immer vorgedacht bekommt, so wie ihr, der ist zu eigenem Denken und Handeln nicht fähig.
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“

Nicht immer gegen die Völker, sondern für sie. Verbote machen keine Freude und daher auch keine Freunde. Aber derlei Einfachheiten werden euch auf ewig verschlossen bleiben.
Ihr wollt die Herrschaft in Gastzimmern, Wohnzimmern, Küchen, Kinderzimmern und Speisekammern, ihr wirkt in Betriebe und Unternehmen hinein, ihr beschränkt jede noch so kleine Freiheit, jede Entscheidungsfreiheit der Staaten wie der einzelnen Staatsbürger ist euch ein Dorn im Auge.
Ihr müsst diktieren, verordnen und vorschreiben, ihr glaubt, ihr habt die Weisheit mit dem Löffel gefressen, in Wahrheit hat euch der Herrgott übersehen, als er die Weisheit verteilte.

So gewinnt ihr keine Freunde, so wird das nichts und ich sage Gott sei Dank.
Auf eure EU ist gepfiffen, wir wollten sie nicht, wir brauchen sie nicht und wir werden sie niemals wollen. NIEMALS, schreibt euch das hinter eure gewaschenen oder ungewaschenen Ohren.
Ihr seid so notwendig wie ein Kropf, macht euch vom Acker.

Damit euer Überwachungsinstrument keine zu großen Probleme hat:

Anti-EU Anti-EU Anti-EU

Raus aus dem Euro – Raus aus der EU – Raus aus der NATO

Unser Europa soll leben – die EU vergehen

Ein Hoch auf die Kleinstaaten

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter EU abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der A…. geht ihnen auf Grundeis

  1. ubjay schreibt:

    Liebe EU, ich möchte mich hiermit als Devotbloghure für die Mithilfe bei der Erfüllung ihrer perversen- ich meine berechtigten-
    Allmachtphantasien bewerben.
    Ich habe erfolgreich das Umerziehungslager bei ARD und ZDF mit Bestnote absolviert. Auch privat war ich immer bei der Umsetzung der EU Doktrin in der ersten Reihe, wenn es z.B. darum ging, an der Tankstelle die Vorzüge des Weizensprits auf das Verdauungssystem der Biowirtschaft hervorzuheben oder die Rückständigkeit der Institution Familie klarzumachen.
    Erst durch meine Argumente haben es viele Deutsche verstanden, dass es langfristig gut für sie ist, wenn sie durch eine Halbierung der Kaufkraft unserer ruhmreichen Währung viel weniger Zeit mit Einkaufen verbringen müssen und so sich besser auf den nächsten Türkisch für Schwule Kurs vorbereiten können.
    Ich bin flexibel bei der Meinungsänderung und ich kann lügen, dass jeder Politclown vor Neid platzt.
    Zudem vertrete ich seit jeher, dass eine Meinung für alle doch mehr als genug ist.
    Ja, ich bin dafür, dass rechts abbiegen auch im Straßenverkehr aufs Schärfste geahndet werden sollte.
    Hiermit erkläre ich, dass ich damit einverstanden bin, wenn die Bezahlung meiner untertänigsten Dienste über das Netzwerk ihrer schwarzen Kassen abgewickelt wird.
    Genossen, bitte meldet Euch.
    Jetzt muss ich aber zur Arbeit, damit wir Onkel Rothschild und seiner Familie
    auch in diesem Jahr wieder mit vielen Zinsen eine Freude machen können.

    In diesem Sinne
    EU immer
    Wohlstand nimmer
    Euer Nutti

  2. Gutartiges Geschwulst schreibt:

    Vielen Dank, Gerhard Bauer, Ihr Artikel findet, wie üblich, meinen Beifall.
    Besonders dieser Satz stimmt mich hoffnungsvoll: „Der Untergang zeichnet sich deutlich ab, er zeichnet sich auch durch solche Maßnahmen ab.“
    Mögen Sie recht behalten!

    „Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Goldene Internationale
    erkämpft das freie Kapitalsverkehrsrecht“
    Falls Sie die wahre Internationale noch nicht kennen, darf ich sie hiermit nachreichen:

    Besonders die dritte Strophe, dürfte der Thematik Ihres Artikels entsprechen.
    Schönes Wochenende!
    Ihr
    G.G.

  3. ubjay schreibt:

    the words legal and european union don´t fit together…
    Nigel Farage zu obigem Thema:

Kommentare sind geschlossen.