McAllister könnte Schavan beerben

So ähnlich lautete die Schlagzeile WeltOnlines am gestrigen Tag. Weiter führte das Springerblatt noch aus, dass es keinen natürlichen Anwärter gibt. Na sowas aber auch. Kann es sein, dass Springer da etwas verschlafen hat oder ist uns etwas entgangen.
Natürlicher Anwärter/Erbe, das kann ja nur ein direkter Nachkomme oder anderer Erbberechtigter sein und außerdem muss der Erblasser, um ihn beerben zu können, verstorben sein.
Weiß da WeltOnline etwas mehr, können auch die in die Zukunft blicken? Lassen wir uns überraschen.
Keine Überraschung ist es, dass eine weitere Figur aus dem Doktorenstadl des Bundestages, die noch dazu über keinen Hochschulabschluss verfügt, der politischen Kaste aus dem Rennen gekickt wurde. Die nette Annette soll vorsätzlich getäuscht haben, das ist doch nicht weiter tragisch und muss nicht zwangsläufig zum Rücktritt führen, wir erinnern uns an den gegelten Freiherrn, über den sich die Annette noch fremdgeschämt hatte, wie lange der brauchte, um endlich einzusehen, obwohl eingesehen hat er nicht, um endlich zu kapieren, dass ein Beschiss für der so offen auf dem Tisch des Hauses liegt, selbst für einen Freiherrn und politischen Emporkömmling zu viel ist und er zurücktreten muss. Selbst der Adelstitel der Neuzeit „Young Leader“ der Atlantikbrücke half da nichts mehr.
Seine Kumpane haben sich vor und hinter ihn gestellt, nur wirklich geholfen hat ihm keiner, diese Erfahrung wird auch Annette machen.. Obwohl, die ist schon so lange im Politzirkus, dass sie sich über öffentliche Solidaritätsbekundungen ihrer Parteifreinde keinen falschen Hoffnungen hingeben wird. Sie weiß, wer sie am meisten schützen will, der will ihr ans Leder. Heimtückisch und verschlagen, so sind sie halt. Merkel sprach ihr das volle Vertrauen aus, na dann Gute Nacht.
Ob sie sich auch in die USA verzieht und einen neuen Posten bei der EU bezieht? Wir dürfen gespannt sein, in Brüssel haben sie noch viele, viele Plätze frei. Brüssel eine Art Alterssitz für geschasste Politiker?

Ansonsten wäre die Ernennung McAllisters nichts Neues. Ein abgewählter Ministerpräsident wird Bundesminister, irgendwas müssen die Kerle ja tun, irgendwie müssen sie ja versorgt werden. Man schaue sich nur Steinbrück an. Der fuhr ein grottenschlechtes Wahlergebnis im Arbeiterstaat NRW ein, das schlechteste für die SPD seit knapp 50 Jahren, und wurde als Belohnung dafür Bundesfinanzminister und wird sogar als Finanzfachmann gehandelt, bekommt hohe Zuwendungen für ein bisschen Geschwätz und da genug nicht genug ist, will er auch als zukünftiger Bundeskanzler mehr verdienen. Seine Ansprüche hat er schon angemeldet.
Wahrscheinlich hat er seine hochbezahlten Fähigkeiten der Goldenen Internationale durch seine Schuldenpolitik in NRW, danach in der BRD, ausreichend bewiesen. So wird man in der Bunten Republik etwas, so und nicht anders. Er möge, neben Merkel, als leuchtendes Beispiel gelten. Es heißt immer, von Nichts kommt Nichts, in der Politik ist das nicht ganz richtig, sie kommen aus dem Nichts und sind plötzlich ganz oben.

Ansonsten wiederhole ich meine alte Forderung: Überprüfung sämtlicher Doktortitel der im Bundestag vertretenen Politiker. Bei solchen Cleverles, wie bei unserer Kanzleuse, deren Doktorarbeit nicht mehr auffindbar ist, muss man sich etwas einfallen lassen. Vielleicht ein Fragezeichen hinter dem Doktortitel oder so etwas?

Eine andere Frage ist natürlich, wie wurden in der BRD Doktortitel vergeben? Halten diese Titel, die es ja in großer Zahl gibt, einer strengen, wissenschaftlichen Überprüfung stand?
Oder könnte es etwa sein, dass in der BRD eine Art Bildungsproletariat geschaffen wurde? Wenn man sich den Zustand der geistigen „Elite“ dieses Besatzungskonstruktes anschaut, liegt der Verdacht nahe, ich sage, es ist offensichtlich.
Systeme die nichts taugen, neigen ja dazu, Titel und Orden in Massen an die Massen zu verleihen, um sich zumindest den geltungssüchtigen Teil der Massen gefügig zu machen. Wenn erst einmal eine Schwemme eingetreten ist, ist der Untergang eigentlich schon beschlossene Sache und nur noch eine Frage der Zeit, bis er für alle sichtbar wird und Titel und Orden allmählich zur Belastung werden. Ach ja, nicht zu vergessen die Unzahl von Ehrungen und Preisen, die Systeme über ihre Günstlinge ausschütten.
Seht ihnen zu, wie sie sich feiern und gegenseitig ehren, sonst macht es ja auch niemand. Es ist der Abgesang einer wirtschaftlichen, medialen und politischen Kaste. Sie gehen unter und  lassen sich noch einmal so richtig hochleben. Lassen wir sie später nicht vergessen, achten wir darauf, dass wir nicht vergessen.

 

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Deutschland, Gesellschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu McAllister könnte Schavan beerben

  1. Reiner Dung schreibt:

    David McAllister: ein weiteres U-Boot wird “Ministerpräsident”

    Der Mann heisst David James mit Vornamen , zwei Vornamen, die z.B. auch in der Rothschild-Familie sehr beliebt sind, womit wir bereits beim Punkt wären:
    Uns ist überhaupt nicht klar, an wie vielen Schaltstellen in dieser Republik wie auch in anderen “Demokratien” des Rothschild-Imperiums, wie in der EU oder den USA sog. Scheindeutsche sitzen, die in Wirklichkeit nichts anderes sind als Mitglieder und Vorturner von Rothschilds zionistischer Weltarmada.
    Seine Frau ist übrigens eine geborene “Kolleck” – wer erinnert sich nicht an den legendären Teddy Kollek…..

    http://lupocattivoblog.com/2010/07/01/david-mcallister-ein-weiteres-u-boot-wird-ministerprasident/

    Rösler: Doktor erschwindelt? alles von Norbert Knobloch
    siehe die Kommentare nr 860-859 zu MerkelsDoktorArbeit.

    Verschwunden bleibt allerdings Angela Merkels schriftliche Arbeit zum Marxismus-Leninismus, die formale Voraussetzung für eine Promotion in der „DDR“ war.

    Dissertation Angela Merkel
    http://www.4shared.com/document/dTHTXgKK/AM_Diss.html
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/7579-wer-ist-angela-merkel

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/11989-roesler-dr-auch-erschwindelt

    Unglaublich welche Gestalten unsere Demokratie gestalten.
    Gruß vom BildHauer

    AufKlärung zur ScheinDemokratie
    http://bilddung.wordpress.com/2013/02/07/tittytainment-befriedung-der-massen/#jp-carousel-3796

  2. Moritz Haberland schreibt:

    Ich liebe diese Bewegung von „V´RONi-PLAG“, scheiß egeal ob es „christdemokratische“ und keine „sozialdemokratische“ (oder andersrum) trifft, es trifft so oder so keine Unschuldigen.

    Es trifft die Pranzen, die Scharlatane,
    die „Gemeinschaft der Demokraten“.
    UND DAS IST AUCH GUT SO 🙂 !!!

Kommentare sind geschlossen.