Gotteslästerung

Die Welt würde brennen, würde nur ein Teil der Christen ähnlich auf solche ‚Videos oder andere „künstlerische“ Ergüsse reagieren, wie es, nicht diese, sondern ein Teil der Moslems in vorhersehbarer Weise immer wieder tun. Sie sind Sturmtruppen, die von Zeit zu Zeit beschäftigt werden müssen. Jeder Spinner muss sich mal austoben können und wenn er von Kindesbeinen auf aufgehetzt wird, dann noch die entsprechenden Charakterzüge hat, ist er sozusagen auf Knopfdruck verfügbar. Hier betreibe ich Gleichmacherei, ich sehe im wesentlichen keinen Unterschied, beispielsweise zwischen der Antifa, irgendeinem revolutionären Pöbel, der immer wieder auf ihre Mitmenschen losgelassen wird. Es sind allesamt Marionetten. Heute angeschaltet, morgen wieder abgeschaltet, evtl. sogar auf dem Schafott wiederzufinden, auf dieses gestellt von eben den Menschen, die sie angeschaltet haben. Austauschbare Verfügungsmasse eben.

Ich kenne dieses, wie auch andere solcher Videos nicht, werde sie nicht anschauen und daher auch nicht kommentieren können/wollen.

Was auffällt, ist, wie leicht doch Unfrieden zu stiften ist. Wer wirklich hinter solchen Machwerken steckt ist meist etwas unklar. Anders als bei antichristlichen Ergüssen, hier ist die Sache klar. Meist sind es Feinde der bestehenden oder besser gesagt, noch bestehenden Teilen der früheren Ordnung. Diese wollen wühlen, zersetzen und verächtlich machen. Sie sind das, was sie mit ihren Ergüssen zeigen.
Bei antimoslemischen Videos mag die Sache etwas anders liegen. Hier spielen große weltpolitische Vorgänge eine Rolle. Will man doch manche moslemische Staaten in Unordnung bringen, zu Gewalttaten provozieren, um eingreifen zu können. Andrerseits ist es ein billiges Mittel, um in den mittlerweile von Moslems überfluteten, westlichen Staaten, Unruhe zu schaffen oder gar bürgerkriegsähnliche Zustände. So könnte auch hier eine bestimmte Art von „Innen“politik gemacht werden, die der Durchsetzung mancher Interessen, z. B. Gesetzesverschärfungen, Einsatz von Militär o. ä., dient. Also Vorsicht ist immer angebracht.
Denn mal im Ernst, wen würde ein solches Video denn ernsthaft interessieren, wer würde ein solches Video überhaupt finden, würde es nicht mit der gesamten Propagandamaschine bekanntgemacht?

Gegen die sog. Islamisierung der westlichen Welt, werden solche Videos nichts ausrichten. Es kommen ja nicht nur Moslems aus aller Welt in die von Weißen dominierten Länder, sondern auch Christen und andere Religionsangehörige aus aller Herren Länder. Auch diese machen sich hier breit und stellen Ansprüche auf ein Bleiberecht. Wer sich hier nur auf die Religionszugehörigkeit bezieht, geht, bewusst oder unbewusst, einen Irrweg. Wir sind in erster Linie Deutsche, Angehörige eines Volkes, nicht Zugehörige zu irgendeiner Religion und unser Land heißt Deutschland, nicht XY-Religionsland.
Lasst also die Religion beiseite, lasst euch nicht auf Seitengleise um- und ablenken. Wird Religion zur Politik, verkommt sie ebenso wie diese.

Religion ist Privatsache. Das soll sie auch bleiben, auch in Fragen der Zuwanderung.
Die christliche Religion ist seit Jahrhunderten mit unserem Land und unseren Menschen verbunden, daher nimmt diese naturgemäß einen anderen Stellenwert, auch im öffentlichen Leben, ein, als andere Religionen. Das ist auch richtig so und soll auch so bleiben. Nicht die Religion hat die deutschen Menschen geprägt, sondern die deutschen Menschen diese Religion, mit dem Urchristentum hat doch unser Christentum nichts mehr zu tun. Alles was mit dieser Religion zusammenhängt, ist auch tief mit uns verbunden. Sei es richtig oder falsch.

Religionsfreiheit bedeutet, jeder kann zu dem Gott beten, zu dem er beten will oder auch nicht. Weiter darf diese Freiheit nicht gehen. Keine Sonderfreiheiten, keine Sonderrechte, wie auch keine Sonderpflichten. Damit hat sich das Thema.

Würde das ganze Politikergesocks ähnlich reagieren, wenn christliche Symbole oder Personen öffentlich geschmäht werden, oft genug unterstützt durch Steuergelder, wären sie einigermaßen glaubwürdig. So ist das, was sich derzeit wieder mit diesem Antiislamvideo abspielt, eine einzige dreckige Schmierenkomödie, würdig unserer politischen Kaste. Die diversen Zentralräte sind davon nicht ausgenommen. Von den gleichgerichteten Medien brauchen wir gar nicht erst zu sprechen.

Ein gutes hat dieses Video, diese „Gotteslästerung“, es zeigt wieder einmal, welch Geistes Kinder die Leute sind, die in unserem Staat das Sagen haben und wer auf welchen Zug aufspringt.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Gesellschaft, USA abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Gotteslästerung

  1. Kersti schreibt:

    Lies das hier mal, ist ähnlich
    Selber schuld.
    http://fakten-fiktionen.net/2012/09/selber-schuld/

    • Gerhard Bauer schreibt:

      Mit diesen „Selber-schuld“-Bezichtigungen kann ich nichts anfangen. Ich bin weder schuld, noch verantwortlich, wie auch viele meiner Mitbürger in und um Deutschland herum. Ist der Schreiber des Artikels auch „selber schuld“?
      Der Spruch wurde übrigens das erste Mal von der Antifa, meines Wissens nach, in Dresden verwendet, als es um die Bombardierung der Stadt ging.

  2. Moritz Haberland schreibt:

    Zitat: „Wer sich hier nur auf die Religionszugehörigkeit bezieht, geht, bewusst oder unbewusst, einen Irrweg. Wir sind in erster Linie Deutsche, Angehörige eines Volkes, nicht Zugehörige zu irgendeiner Religion und unser Land heißt Deutschland, nicht XY-Religionsland.“

    Das ist so wahr wie simpel. Doch darf man nicht vergessen, die Ausrufung von „Religionskriegen“ hat sich bewährt. Ich spreche gar nicht von Kreuzzügen aus grauer Vorzeit, nein: bis in die Gegenwart wird uns ein Kolonialkonflikt als Glaubensauseinandersetzung eingeredet.

    Die IRA hat seit ca.100 Jahren einen heldenhaften Kampf für die Einheit ihres
    Landes gekämpft, denn auch Irland heißt Irland und nicht XY-Religionsland.
    „Um die Aufstände der vorwiegend katholischen Iren gegen die englische Herrschaft
    zu unterdrücken, begann die (englische) Krone ab 1609 mit der systematischen
    Besiedelung Irlands mit protestantischen Gefolgsleuten aus England und Schottland.“

    So macht man das nämlich und zwar seit langer Zeit und überall !

    • wana schreibt:

      Ja und bei den Deutschen hat man eine andere metode gefunden
      Vergewaltigen Ermorden Berauben Vertreiben Verwüsten Bombardieren
      Alles natürlich im namen der Menschenrechte und der Freiheit den die Bösen NAZIS
      (DEUTECHE) wolten ja seit 1871 die Welt erobern und unterjochen,und heute?

  3. Kersti schreibt:

    Wir verleugnen uns selbst, unsere Religion, verschlampen und können nichts mehr, bekommen keine Kinder und sind zu Konsumenten und Arbeitstieren, die nach Geld und Vergnügen herjagen, verkommen. Wir fühlen uns weder als eine Christengemeinschaft, noch als Volksgemeinschaft, wir sind vereinzelt worden, denunzieren uns lieber gegenseitig. Die Moslems sind eine Gemeinschaft, eine Religionsgemeinschaft, halten zusammen, hast Du mit einem einen Konflikt, ist nach paar Minuten eine Gruppe bereit, Dich zusammenzuschlagen. Wen ruft der Deutsche? Daß wir uns auseinanderdividieren ließen, daran sind nicht die Moslems schuld. Wir haben es zugelassen, daß die rotgrüne Brut uns den Ist-Zustand beschert hat. Alles liegt in Trümmern: die Bildung, die Sprache, die Architektur ist abartig, Millionen fremder Leute im Land, hohe Kriminalität, Ghettos, die man als Weißer nicht mehr betreten kann. Wir haben tatenlos zugesehen, diese Entwicklung war doch vorauszusehen. Und ich sehe es auch voraus, daß hier ein Religionskrieg geschürt wird, siehe Balkan.

  4. Moritz Haberland schreibt:

    Liebe Kersti, ich gebe zu bedenken, daß an unserem beklagenswerten Zustand, den Du sehr treffend beschreibst, kein aber auch nicht ein einziger Muselmann Verantwortung oder gar Schuld trägt. Jetzt könntest Du mit Deinem Argument „selber Schuld“ kommen, es waren die Bundesbürger in ihrer Gesamtheit, die diese Verhältnisse zwar nicht ursächlich herbeigeführt, wohl aber zugelassen haben.

    Das Argument vom verlorenen Krieg leiert immer mehr aus, ich selbst bin inzwischen ein alter Zausel und doch erst 8 einhalb Jahre nach Kriegsende geboren. Die Geschichte hat schon mehrfach bewiesen, daß dekadente Gesellschaften im Orkus verschwinden. Es ist wie auf See (ich bin Segler): Wenn die Mannschaft zu schwach ist, das Ruder rumzureißen, das Schiff und damit sich selbst zu retten, dann macht es nur noch „gluck, gluck“

  5. Pingback: Religion ist Privatsache « rundertischdgf

  6. Kersti schreibt:

    Moritz, und jetzt? Sollen wir untergehen? Es gibt niemanden, der eine Lösung hat. Alle beschreiben nur den jämmerlichen Ist-Zustand, auch Buschkowsky, Sarrazin oder Ulfkotte, der böse Prophet. Man muß die Massen aufrütteln, meine Kinder sind wach geworden, Spaziergänger, die ich mit dem Hund treffe, sind wach, überall maule ich ein wenig über die Ausländerplage, die wir durchfüttern und selber versorgen müssen. Vor 3 Jahren war die Situation schlimmer, da wähnten sich die Gutmenschen in der Mehrzahl, der Kommentarbereich in den Medien zeigt Volkes Meinung, sie sind es nicht mehr, sie sind nur noch an der Macht. Andere wecken, ist die erste Aufgabe. Die zweite ist die: Ich nehme Waren und Dienstleistungen nur noch von Deutschen an. Konzerne sind international, die und die Banker haben uns das Elend herbeiorganisiert, daher trifft mein Boykott auch sie. Das dritte ist der absolute Konsumverzicht. Da es an Kleidung nur noch Schrott gibt, achte ich auf meine Linie, damit ich noch lange in alles reinpasse. Kredite werden nicht aufgenommen. Moderichtungen beachte ich nicht, habe alles im Schrank. Schrottsendungen im Fersehen oder mit schwarzen Männern oder Schwulen werden umgeschaltet, Quasselsendungen ignoriert. Keine Zeitung aus dem Medienkartell, Nadelspitzenbriefe gegen mein linksverseuchtes Wochenblatt.
    Wir haben hier regional einen Stammtisch, der sich einmal im Monat trifft, um uns auszusprechen. Von denen ist jeder so wie ich. Große Oppositionsparteien schaffen sich nicht zusammenzuschließen, also müssen wir uns regional aufstellen. Meine gesamte Familie ist aus Hamburg aufs Land gezogen, aber auch hier rund um Hamburg sind die Kleinstädte verseucht.
    Wir sprechen im Moment über die mißliche Lage, aber wir müssen zum Handeln kommen. Oder wollen wir auch 40 Jahre warten, bis wir wie die Linksgrünen an die Macht gekommen sind? Wir haben keine Zeit mehr, die „anderen“ vermehren sich wie die Karnickel.

    • Moritz Haberland schreibt:

      Kersti, ich weiß nicht DEN Weg, was ich Dir sagen kann, ist, wie ich mein Elend gelöst habe:
      1. bin ich 1992 nach 9 Jahren BRD nach Hause zurückgekehrt, habe von der „Treuhand“ meines Opas enteignetes Haus + 17 ha zurückerobert und
      2. hab ich 1999 mit Hilfe einer (uralten) Freundin der Familie (seit 1948 polnische Staatsbürgerein) das Geburtshaus meines Vaters mit kleiner Molkerei in Stettin (direkt an der Oder) („zurück“-)gekauft.

      Ich hatte ab 1983 eine schöne Zeit in Schleswig-Holstein, doch inzwischen ist sogar darauf gesch… Sollte zu meinen Lebzeiten auch BRB (40 km um Börlinn) verseuchen, gehe ich lieber zu meinen Wurzeln nach Pommern und lebe unter Polacken als mit Kanacken in Kiel 😦 .

      liebe Grüße von M.H.

      • Kersti schreibt:

        Das mit dem Zurückkaufen hat der Kohl verbockt. Der Feiind steht im eigenen Land, noch nie hatten wir seit Napoleon Mächtige, die dem Feind zuarbeiten. Da achte ich Hitler 1000x mehr als die jetzige Aasbande, der Verfall begann bei dem Pollackenanbeter Brandt, ging weiter über die Büßerrede von Weizsäcker, über Händchenhalter Kohl, französischen Friedhofsgefallenenbesucher Schröder und endete bei der Siegerparade an einem 8.Mai in Moskau mit der FDJ Sekretärin. Kurz, das deutsche Volk wird seit Jahrzehnten angeschissen. Für dieses Gesindel habe ich nur noch Verachtung.

  7. Heinz Kuttnik schreibt:

    Längst stellt sich die Frage, was muss noch alles passieren, bis verantwortliche Politiker, welche angeben studiert zu haben und mit Titel bestückt sind, bis diese merken das sie sich unter dem Niveau einer unvergleichbaren primitiven Ideologie stellen, das seines Gleichen sucht, im Sinne eines menschenrechtsverbrecherischem Systems liegt. Man braucht das nur als Religion zu bezeichnen. Vergleichbar mit einem Hundehaufen vor einem Supermarkt das man anbetet und dann aus Religion bezeichnet und wer es wagt diesen zu entfernen, strafrechtlich als Religionsbeleidigung verfolgt wird. Man glaubt sich dabei in einem Kindergarten, das eine Ausschreibung erhält, wer die kuriosesten Schauspielerischsten Einlagen erfinden tut. Längst haben die Islamiten erkannt, wie bescheuert doch die ausgebildeten Politiker mit Doktortitel sind, auf diese primitive Darstellung reinzufallen und sich noch unter deren Niveau stellen. Sie brauchen sich nur etwas beleidigt zu fühlen und schon sprießt der Geldsegen massenweise auf ihnen herab und gängelt dann auch das eigene Volk, das ausgeplündert wird. So wird Deutschland, wie andere europäische Länder, in einer riesig großen Klapsmühle verwandelt. Das Verbrechen toleriert, die weit größer sind, als die Verbrechen von Hitler, Stalin, China und Nordkorea zusammen. Sehr bald wird nun in Deutschland Syrien sein. Das ebenso primitiv ist, wie sie selbst sind und einen primitiven Film als Anlas nehmen. Alle Islamiten werden bedingungslos das durchführen, was deren Koran vorschreibt. Wer sich dem nicht unterwirft ist ein Todeskandidat. Und was macht die Regierung, sie leckt noch deren dreckigen Füße sauber.
    Nur das was sich in Berlin befindet, zum Beispiel leben hier über 180 Nationalitäten, aber alle bis auf die Moslems, unterwerfen sich den Gesetzen mit einigen Ausnahmen, die zu den kriminelen Banden gehören, In den Gefängnissen befinden sich über 70% Moslems, die auch dort das Zepter schwingen und ein schwunghafter Drogenhandel existeiert woran auch einige Wärter mitmachen. Jeder der sich auf deutschen Boden befindet, hat sich unwiederruflich den gesetzen zu unterwerfen. Niemand, egal welcher Nationalität oder Religion angehört, darf eine extrawurst gebraten bekommen. Jeder verantwortliche Politiker, der auch noch Zwangsmahnahmen gegen den jenigen einleitet, das sich gegen Zustände zur wehr setzt, begent ein Staatsverbrechen am Volk das es laut Amtseid geschworen hat mit alle seine Kraft zu schützen, aber es nicht tut, ist ein meineidiger Verbrecher. So betrachte ich den Islam als ein System das an menschenrechtsverbrechen weit mehr und in absolut primitiver Weise Verbrechen begeht, die noch weit grösser sind als die von Hitler, Stalin, Nordkorea und China zusammen. Sieht man die Filme die den wahren islam zeigen wie es einst bei Truthube Tv zu sehen war, wie diese in Lumpen gekleidet herumwandeln, das man NOCH Vereinzelt sogar hier sehen kann, einschlislich deren Frauen, gibt es nur noch eins, alle diese aus den lande zu jagen und deren durch Drogengeschäfte und nicht ehrlich erworbenen vermögen restlos einzuziehen. Des Landes verweisen das sie binnen 24 Stunden das Land auf eigene Kosten zu verlassen haben. Hier werden ganze Straßen von den Moslems aufgekauft und riesiege Gewinne erwirtschaftet, die erst in Lumpen nach Deutschland gekommen waren. Wie geht das zu. Sie fahren 100tausen teure Autos und beziehen dazu noch arbeitslosengelt, die der deutsche Steierzahler aufbringen muss.
    Nicht die Moslem sind an diese Zustände schuld, sondern die im Lande betiebene Politik. Liest man einmal das Buch „SPD Der Genossenkonzern“ oder über http://www.olzog.de oder zu erhalten über Bestellung mit der Nr. ISBN 3-87959-561-5, weis man wie das Volk auf Befehl der SPD manipuliert wird, damit sie ihre Stimme bei der Wahl denen geben, die das ganze am Volk verübte Verbrechen weiter betreinben können.Es war damls unter den Bundeskanzler Willi Brandt, der die Änderung der Ausländergesetze trotz massieven Wiederstand durchgeboxt hatte, das der jetzige Zustand besteht und gerade diese „Sozialistische Plünderpartei Deutschland“ (SPD) hat hauptsächlich diesen Zustand zu verantworten aber ihre Schuld, wie die Stasipolitik es war anderen in die Schuhe schieben.
    Ich kann garnicht so viel Fressen wie ich kotzen könnte.

  8. Krebsgeschwür schreibt:

    Wie Kerti schon schrieb, Diagnosen über Diagnosen und keine Behandlung mit (Erfolg auf) Heilung!
    Deutschland hat fertig und ist abgeschafft.
    Von den restlichen paar Deutschen sind auch 98% gar nicht mehr in der Lage auch nur den Finger zum Schimpfen zu erheben, geschweige denn.
    Und diese 98% sind nur von den 2% die wissen was in diesem Land vor sich geht weil sie keine Angst haben die Wahrheit zu sehen und sich auch über ihre Tageszeitung hinaus informieren.

    Ich habe es so Satt und schäme mich mittlerweile für viele/s!

    • Gerhard Bauer schreibt:

      Was nützt Dein Gejammere?
      Ist nicht dieses Jammern, Aufgeben des Widerstandes und sogar der Hoffnung, ein Ziel das unsere Feinde erreichen wollen.
      Zu Deinen 2 Prozent, hast Du Dir schon mal ausgerechnet, wieviele Deutsche dies sind und Dir dann, mal ohne Deinen Pessimus, vorgestellt, was diese Deutschen erreichen könnten, würden sie alllesamt an einen Strang ziehen, organisiert sein.
      Diese 2 Prozent sind ein starkes Potential.
      Also nicht immer nur jammern, sondern die Gelegenheiten beim Schopf packen, Ärmel aufkrempeln und anpacken. So wie es deutsche Art ist.
      Nur nicht hadern, solange deutsches Blut fließt in Deinen Adern.

      • Krebsgeschwür schreibt:

        Au weia, ich bin hier wirklich in/auf einem falschen Blog.
        Wenn man zu sonst nichts in der Lage ist wird mit dem Totschlag-Argument vom Jammern herumgewedelt, genau so wie es bei Diskusionen um Einkommen immer nur der Neid anderer ist.
        Und von meinem Kommentar mal gar nicht die Bohne verstanden!
        Kein Wunder das die Karre so im Dreck steckt!
        Alle stehen davor und diskutieren wie man wo den Griff anpacken sollte.

Kommentare sind geschlossen.