Woanders gelesen: Piraten stehen links von der Mitte?

Piraten stehen links von der Mitte?

Veröffentlicht von rundertischdgf in Deutschland. Hinterlasse einen Kommentar

Rate This

So wird die neue Aufstreberpartei von allen maßgeblichen Medien gesehen. Sie soll Protestwähler aufsammeln und Nichtwähler an sich binden, damit nicht in Deutschland eine demokratische, patriotische Entwicklung wie in anderen europäischen Staaten entstehen kann. Da nun aber die Piraten den etablierten Parteien Konkurrenz machen, ihnen Pfründe, Mandate und Parteigelder abknüpfen, kippt die Stimmung um. Es wird von allen Seiten ganz plötzlich die bekannte Keule geschwungen. Piraten, die sich bedingungslos für das Versammlungsrecht und auch die Meinungsfreiheit aller einsetzen, fliegen plötzlich ganz Dicke mediale Kugeln um den Kopf. Der beschossene Landesvorsitzende der Berliner Piraten ist nicht der einzige Fall, der so angegangen wird. Berliner Tagesspiegel! Am lautesten schreien die Grünen, deren  heutige Topfunktionäre fast alle aus dem linksextremen, antidemokratischen Lager stammen, aber nun satt und träge, die Piratenkonkurrenz besonders fürchten, weil sie ihnen die lukrativen Mandate nehmen.

http://rundertischdgf.wordpress.com/2012/04/22/piraten-stehen-links-von-der-mitte/

Dazu auch hier nachschlagen.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Parteien, Woanders gelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Woanders gelesen: Piraten stehen links von der Mitte?

  1. Pingback: Piraten stehen links von der Mitte? « rundertischdgf

  2. Das war's, Ende und Aus schreibt:

    Piraten sind nur eine Auffängerpartei für Abweichler von Links.

Kommentare sind geschlossen.