Taliban schießen US-Hubschrauber ab

In der östlichen afghanischen Provinz Kunar wurde ein Hubschrauber vom Typ Chinook von den Taliban abgeschossen, meldet RIA-Novosti.

Der Abschuss wurde vom Verwaltungschef des Kreises vor Journalisten bestätigt, der Hubschrauber ist mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossen worden. „Ein zweiter Nato-Hubschrauber erwiderte das Feuer, ebenfalls mit einer Rakete. Dabei wurden zwei bekannte Feldkommandeure der Taliban getötet“, so der Verwaltungschef.

Auch die zur Suche und Hilfe entsandte Gruppe wurde angegriffen und den Piloten und die Passagiere unversehrt nach Asadabad bringen. Dagegen vermelden die Taliban den Tod einiger US-Soldaten, den Tod zweier Feldkommandeure bestätigten sie.

Bemerkenswert ist, dass die Zahl der abgeschossenen Hubschrauber zunimmt. So wurden in den letzten 3 Monaten bereits 10 Hubschrauber abgeschossen.

Über Gerhard Bauer

Sechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Taliban schießen US-Hubschrauber ab

  1. Hans schreibt:

    Ja wo haben unsere „Freunde“ denn das Geld für Raketen her und wer hat sie ihnen geliefert?

    • Gerhard Bauer schreibt:

      Einen Teil ihrer Bewaffnung werden sie von ihren Beutezügen gegen US- und NATO-Konvois haben, den anderen Teil werden sie mit Drogen finanzieren, nehme ich an. Dieser Teil des Geschäfts ist ja seit dem Einmarsch der Amis zum Blühen gebracht worden. Wenn die Amis da sind, blüht das Geschäft, das war, während des Vietnamkriegs, im Goldenen Dreieck so, heute in Afghanistan und morgen?.
      Die USA sind die Nachfolger der Briten, die Briten waren die größten Drogenhändler und ein guter Teil des Reichtums den das Empire anhäufte, stammt aus diesem dreckigen Geschäft.

  2. Sympathieträger schreibt:

    Ich erinnere mich noch sehr genau daran, wie jeder abgeschossene Hubschrauber
    in Presse, Funk und Fernsehn der BRD mit größtem Jubel kommentiert wurde.
    Das war in den 80-er Jahren.

    • Gerhard Bauer schreibt:

      Richtig. Abgeschossene Hubschrauber und zerstörte Panzer oder gepanzerte Fahrzeuge wurden als Erfolgsmeldungen gehandelt. Der Schlag Leute, die damals mit den Sowjets kämpften, kämpfen heute mit den Amis und Co.
      Damals hörte man auch nichts von feigen Anschlägen oder so, es waren Freiheitskämpfer die gegen die Sowjets antraten, heute sind sie Terroristen.Anders natürlich in der Prawda, die sahen dies naturgemäß anders.

Kommentare sind geschlossen.