Japan ruft Notstand für Atomkraftwerk Onagawa aus

Auch aus diesem AKW tritt jetzt Radioaktivität aus.

Zudem ist noch ein Vulkan aktiv geworden, der seit mehreren Wochen inaktiv war.

Industriebetriebe stellen die Arbeit ein, Stromabschaltungen sind großflächig notwendig und, und, und.

Alles Zustände die in einem hochzivilisierten Land wie Japan als nahezu unmöglich angesehen wurden.

Jeder kann sich ausmalen was geschieht, wenn durch eine Katastrophe, egal welcher Art und aus welchem Grund, bei uns ähnliche Zustände eintreten sollten.
Die Japaner sind ein zutiefst diszipliniertes Volk, auch die Struktur ist sehr homogen, Multikulti ist nicht vorhanden. Dies sind absolut überlebenswichtige Pluspunkte, um Krisen in den Griff zu bekommen.

Über Gerhard Bauer

Mittsechziger aus dem Südosten Bayerns, gebürtiger Niederbayer. Bayer mit Leib und Seele. Ehemaliger treuer CSU-Wähler, nun wird taktisch entschieden. Freizeitbeschäftigung: Lesen, Radeln, Garteln und Fischen. E-Post: bayern71 (at) outlook.com
Dieser Beitrag wurde unter Ausland, Japan abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Japan ruft Notstand für Atomkraftwerk Onagawa aus

  1. Stromer schreibt:

    Für mich zeigt dieses furchtbare Ereignis, ganz deutlich, dass die Natur eben letztlich uns doch immer bedrohen wird. Selbst eine Nation wie Japan, die nun wirklich kein Entwicklungsland ist, lässt sich in solche eine Katastrophe stürzen. Wir können in Deutschland nur glücklich sein, dass wir relativ frei von echten Katastrophen-Möglichkeiten sind.

Kommentare sind geschlossen.